Start

Element Transfer Boden --> Pflanze

In diesem Teilprojekt wird der Elementtransfer vom Boden in die Pflanze untersucht. Es werden alle Pflanzen und Böden des Projektes (NiCo) auf ein breites Elementspektrum untersucht.

Ein Fokus liegt hierbei auf den Elementen Cobalt und Nickel, die in Biogasanlagen wichtige Spuren-elemente darstellen. Es sollen die Parameter untersucht werden, die die Aufnahme dieser Elemente und anderer Spurenelemente beeinflussen. Solche Parameter sind zum Beispiel: geologischer Untergrund, Elementkonzentration im Boden, Mobilität der Spurenelemente im Boden und der  pH-Wert in der Bodenlösung.



Mit einer Prognosemethode soll es später möglich sein, auf einem beliebigen Ackerstandort eine Vorhersage zu den zu erwartenden Spurenelementgehalten einiger Kulturpflanzen  machen zu können. Mit den Ergebnissen der Teilprojekte „Pflanzenbau“ und „Mobilität im Fermenter“ können daraufhin Vorhersagen getroffen werden wieviel Fläche der Kultur angebaut werden müsste um einer Biogasanlage ausreichend spurenelementreiches Substrat zu liefern.

Als spurenelementreiche Feldfrüchte werden z.B. eine mehrjährige Blühmischung in Dauerkultur, Wickroggen und Winterackerbohnen als Winterungen sowie Sommerackerbohnen und Amarant als Sommerungen geprüft.

In dieses Projekt laufen verschiedene geochemische und bodenkundliche Laboruntersuchungen ein, wie Säuretotalaufschlüsse, Bodenextraktionen, quantitative Messungen von Elementkonzentrationen an der ICP-OES und ICP-MS.





Blick über das Versuchsfeld Sömmerling im Frühjahr 2016

Wiebke Fahlbusch

Georg-August-Universität
Geowissenschaftliches Zentrum
Abtl. Sedimentologie/Umweltgeologie
Goldschmidtstr. 1
37077 Göttingen

Zimmernummer: 280

Tel.: +49 551 39 33951

Fax: +49 551 39 7996 (Abteilung)

Email: wiebke.fahlbuschATgeo.uni-goettingen.de